Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

"Rote Emmalie" Kartoffel aus der Züchtung vom Biolandhof Ellenberg Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau: Biolandhof Ellenberg auf der PotatoEurope 2018 Die "Rote Emmalie" aus der Züchtung vom Biolandhof Ellenberg ist Kartoffel des Jahres 2018. Quelle: m&p/BLE

Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau: Biolandhof Ellenberg auf der PotatoEurope

Vom 12. bis 13. September 2018 fand die jährliche Freilandausstellung "PotatoEurope" in Springe bei Hannover statt. Mit dabei war auch das Netzwerk der Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau – vertreten durch den Biolandhof Ellenberg. Im Öko-Pavillon, dem Special "Treffpunkt Öko-Kartoffel", informierten rund 20 Austellerinnen und Aussteller über den ökologischen Kartoffelanbau.

Am mobilen Infostand des Netzwerks präsentierte sich Julius Ellenberg. Er informierte über die Kartoffel des Jahres 2018 (Rote Emmalie), den Erhalt alter und die Züchtung neuer Kartoffelsorten. Außerdem beantwortete er Fragen rund um Kartoffelvielfalt und -anbau auf dem Biolandbetrieb.

PotatoEurope – Treffpunkt der internationalen Kartoffelbranche

Auf der europäischen Fachausstellung PotatoEurope präsentiert sich die internationale Kartoffelbranche mit einer Freilandausstellung. Sie findet im jährlichen Wechsel in den Ländern Frankreich, Belgien, Niederlande und Deutsch-land statt. Versuchsfelder, Maschinenvorführungen und zahlreiche Informationsplattformen ziehen eine Vielzahl von interessierten Besucherinnen und Besuchern sowie Pflanzenbauprofis an. Sie nutzen die Messe, um sich intensiv über Sorten und Pflanzgut, Produktions- und Verarbeitungstechnik, Managementfragen sowie über Düngungs- und Pflanzenschutzstrategien zu informieren.

Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau

Immer mehr Menschen wollen wissen, wo und wie ihre Lebensmittel erzeugt und verarbeitet werden. Das geht am besten "vor Ort", zum Beispiel auf Biohöfen wie dem Biolandbetrieb Ellenberg und 240 weiteren Demonstrationsbetrieben Ökologischer Landbau.

Das Netzwerk ist ein Projekt des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Es wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) finanziert und in der Geschäftsstelle BÖLN in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) koordiniert und umgesetzt. Es ist ein wesentlicher Baustein zur Unterstützung der ökologischen und nachhaltigen Landwirtschaft.

Mehr Informationen zu den Demonstrationsbetrieben Ökologischer Landbau und aktuellen Terminen unter www.demonstrationsbetriebe.de oder www.bio-live-erleben.de

Erscheinungsdatum: 14.09.2018