Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

saugende Ferkel Sau mit Ferkeln Sau mit Ferkeln Quelle: anjokan - stock.adobe.com

Bekanntmachung: Verminderung des Schwanzbeißens und Reduzierung des Schwanzkupierens beim Schwein und zeitgemäße Formen der Abferkelung

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) sucht im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Projektnehmer mit Ideen und Wissenstransfer-Konzepten, die zum Themenbereich "Verminderung des Schwanzbeißens und Reduzierung des Schwanzkupierens beim Schwein" und "zeitgemäße Formen der Abferkelung" im Rahmen von durch Bundesmittel geförderten Projekten den Wissenstransfer und die Vernetzung von Landwirten übernehmen.

Das Einreichen von Projektskizzen ist bis Donnerstag, den 31. Januar 2019, 12 Uhr möglich. Die Suche nach geeigneten Betrieben erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Bekanntmachung

Hintergrund

Aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Akteure, die zu den tierschutzrelevanten Themen "Verminderung des Schwanzbeißens und Reduzierung des Schwanzkupierens beim Schwein" und "zeitgemäße Formen der Abferkelung" tätig sind, ist es für ein effizientes Vorankommen im Tierschutz sinnvoll, Ergebnisse aus Wissenschaft und Praxis zu bündeln, aufzuarbeiten und das Wissen, die Ergebnisse und Erkenntnisse in Form von zum Beispiel Veranstaltungen, Exkursionen oder Studienreisen zu präsentieren und zu diskutieren. Dadurch soll auch eine bundesweite Vernetzung von Akteuren, die zu ähnlichen Themen arbeiten, gefördert werden.

Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz

Die Modell- und Demonstrationsvorhaben (MuD) Tierschutz dienen der schnellen Einführung neuer Erkenntnisse der Nutztierwissenschaften in die landwirtschaftliche Praxis mit dem Ziel der Verbesserung des Tierschutzes auf Betriebsebene. Sie werden vom BMEL gefördert. Die BLE übernimmt die Projektträgerschaft.