Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Internationale Pflanzenmesse Internationale Pflanzenmesse (IPM) V .l. Deutsche Blumenfee Lisa Bartels, NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking, Prinzessin Benedikte zu Dänemark, Parlamentarische Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth und Eva Kähler-Theuerkauf (Präsidentin des Landesverbandes Gartenbau NRW) am Stand des Bundesprogramms Energieeffizienz. Quelle: BLE

IPM: BLE informiert über Gartenbau und Fördermöglichkeiten

Vom 23. bis 26. Januar fand in Essen die Internationale Pflanzenmesse (IPM) statt. Der Projektträger BLE (ptble), das Bundesprogramm Energieeffizienz und das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) informierten hier über Gartenbau, Landwirtschaft und Forschung.

Dänemark war in diesem Jahr offizielles Partnerland der Messe. Aus diesem Grund stattete die Königliche Hoheit Prinzessin Benedikte zu Dänemark der IPM am Eröffnungstag zusammen mit weiteren Ehrengästen einen Besuch ab.

Während des Eröffnungsrundgangs besuchten die Gäste unter anderem den Messestand des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die BLE als Projektträger (ptble) im Auftrag des BMEL präsentierte sich am Gemeinschaftsstand. Der ptble stellte dort ein Vorhaben zur Entwicklung einer Onlineversion des Betriebsvergleichs Gartenbau sowie ein Netzwerkprojekt für die Erzeugung und Vermarktung von Bio-Zierpflanzen aus dem Bundesprogramm ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft vor.

Die Geschäftsstelle des Bundesprogramms Energieeffizienz informierte am Stand des BMEL über Fördermöglichkeiten in der Landwirtschaft und im Gartenbau. Die Fachbesucher konnten sowohl Fragen zur konkreten Antragstellung klären als auch allgemeine Informationen zu dem Programm erfragen.

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) präsentierte sich erstmals auf der IPM und stellte eine Auswahl an Medien über den Gartenbau vor. Dazu gehörten Broschüren, Flyer, Poster und aktuelle Videos über den Obstbaumschnitt. Im Fokus stand dabei die Broschüre "Die neue Düngeverordnung", zu der Autorin Dr. Susanne Klages und BZL-Leiter Frank Lenz in einem Pressegespräch Rede und Antwort standen. Die Besucher interessierten sich außerdem für eine neue Broschüre über Staudenmischpflanzungen sowie die Broschüre "Nützlinge im Garten".