Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Vier Personen sitzen an einem Tisch BZL trifft Landjugend V.l.: Annerose Heuer (BLE), Dr. Matthias Nickel (BLE), Sebastian Schaller (BDL) und Nina Sehnke (BDL) Quelle: BLE

BZL trifft Landjugend

Die Bundesvorsitzenden des Bunds der Deutschen Landjugend (BDL) Nina Sehnke und Sebastian Schaller waren am 9. August 2017 zu Gast im Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL).

Die BDL-Bundesvorsitzenden Nina Sehnke und Sebastian Schaller informierten sich bei ihrem Besuch über das BZL, seinen Auftrag im Bereich der Agrarkommunikation, seine Zielgruppen und anstehende Themen. Beide machten deutlich, dass dem BDL mit seinen rund 100.000 Mitgliedern die Kommunikation über Landwirtschaft ein wichtiges Anliegen ist.

Der Leiter des BZL, Dr. Matthias Nickel, stellte die bestehenden Informationsangebote wie die Onlineplattform www.landwirtschaft.de vor und verwies darauf, dass die Printpublikationen des BZL zu den Themen Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Gartenbau, Fischerei, Weinanbau und Imkerei für Kindergärten, Schulen, Studenten und Praktiker unter www.ble-medienservice.de bezogen werden können.

Mit dem BZL-Leiter und der Leiterin des Referats für Öffentlichkeitsarbeit im BZL, Annerose Heuer, tauschten sich die Vertreter der Landjugend insbesondere zu den geplanten Onlineplattformen aus.

Von besonderem Interesse für Sehnke und Schaller ist der Einsatz sozialer Medien und Netzwerke in der Agrarkommunikation, um auch Zielgruppen außerhalb der ländlichen Räume zu erreichen. Einig waren sich die Gesprächsteilnehmer über den Bedarf an sachlicher und neutraler Information über die moderne und nachhaltige Landwirtschaft.