Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Ökologischer Landbau

Der ökologische Landbau ist eine besonders ressourcenschonende und umweltverträgliche Form der Landwirtschaft, die sich am Prinzip der Nachhaltigkeit orientiert. Der Hauptgedanke ist ein Wirtschaften im Einklang mit der Natur. Ökologischer Landbau trägt dazu bei, Ökosysteme und die Artenvielfalt zu erhalten, den Boden zu schützen, das Wasser sauber und die Klimabelastung gering zu halten. Deutschland ist der größte Markt für Biolebensmittel in Europa.

Die BLE nimmt im Rahmen der EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau verschiedene Aufgaben wahr. Dazu gehört die Zulassung von Öko-Kontrollstellen und Kontrolleuren, die die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben für die ökologische Produktion überwachen. Als Befugnis erteilende Behörde ist sie zudem in die Begutachtungen der Kontrollstellen eingebunden, die im Rahmen der Akkreditierung nach der Norm DIN EN ISO/IEC 17065 jährlich durchgeführt werden.

Auf Antrag erstellt die BLE in Ausnahmefällen befristete Genehmigungen für die Verwendung konventioneller Zutaten landwirtschaftlichen Ursprungs. Sie trägt Daten für statistische Meldungen an die EU Kommission und die anderen Mitgliedstaaten zusammen. Eine weitere wichtige Zuständigkeit der BLE ist die Registrierung und Beratung der Unternehmen, die das Bio-Siegel für ihre zertifizierten Bio-Produkte verwenden möchten.

Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)

Das BMEL hat das Bundesprogramm Ökologischer Landbau initiiert, um die Rahmenbedingungen für die Ausdehnung des ökologischen Landbaus dauerhaft zu verbessern. 2010 wurde das Bundesprogramm für andere Formen der nachhaltigen Landwirtschaft geöffnet.

Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der BLE. Sie ist zuständig für Informationsmaßnahmen im Bereich Ökolandbau und Nachhaltige Landwirtschaft. Eine wesentliche Informationsmaßnahme der BLE zum ökologischen Landbau ist der Betrieb und die kontinuierliche Weiterentwicklung des Internetportals www.oekolandbau.de, das Informationen zur ökologischen Erzeugung und Verarbeitung für alle Stufen der Erzeugung bietet.

Ein weiterer Schwerpunkt des BÖLN liegt auf der Forschungsförderung, der Entwicklung neuer Technologien sowie der Übertragung gewonnener Erkenntnisse in die Praxis. Der Projektträger BLE betreut im Auftrag des BMEL Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Vorhaben zum Wissenstransfer in den Bereichen Ökologischer Landbau und Nachhaltige Landwirtschaft.

Aktuelles

Die BLE erstmals auf den DLG-Feldtagen

Welche Herausforderungen und Chancen bietet der Ökolandbau? Auf 500 Quadratmetern zeigt das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) auf dem "Ökolandbau Special" der DLG-Feldtage vom 12. bis 14. Juni 2018 in Bernburg-Strenzfeld, Sachsen-Anhalt, neue Forschungsergebnisse. Weiterlesen: Die BLE erstmals auf den DLG-Feldtagen …

Felder und Zelte (verweist auf: Die BLE erstmals auf den DLG-Feldtagen)

Zum Thema

Publikationen

Forschungsförderung im BÖLN

Broschüre über die Forschungsförderung im Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) – Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis.

Titelseite