Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Projektträger BLE (ptble)

Die BLE fördert und betreut als Projektträger im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zahlreiche nationale und internationale Projekte entlang der gesamten landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette.


Suchergebnis in allen Forschungsaktivitäten des Projektträgers


Aktuelles

Die BLE erstmals auf den DLG-Feldtagen - Erscheinungsdatum: 30.05.2018

Welche Herausforderungen und Chancen bietet der Ökolandbau? Auf 500 Quadratmetern zeigt das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) auf dem "Ökolandbau Special" der DLG-Feldtage vom 12. bis 14. Juni 2018 in Bernburg-Strenzfeld, Sachsen-Anhalt, neue Forschungsergebnisse. Weiterlesen: Die BLE erstmals auf den DLG-Feldtagen …

Felder und Zelte (verweist auf: Die BLE erstmals auf den DLG-Feldtagen)

Deutsch-afrikanisches Doktorandentreffen zur Agrarforschung - Erscheinungsdatum: 28.05.2018

Interkultureller Austausch, Weiterbildung und ein politisch-kulturelles Programm: Das erlebten die rund 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Doktorandenkolloquiums, das die BLE zusammen mit dem Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) vom 13. bis 17. Mai in Berlin organisiert hat. Weiterlesen: Deutsch-afrikanisches Doktorandentreffen zur Agrarforschung …

Gruppenfoto vor einem Gebäude (verweist auf: Deutsch-afrikanisches Doktorandentreffen zur Agrarforschung)

Rainer Spiering zu Gast in der BLE - Erscheinungsdatum: 24.05.2018

Rainer Spiering, der Sprecher für Ernährung und Landwirtschaft in der SPD-Bundestagsfraktion, hat am 22. Mai die BLE besucht. Im Mittelpunkt standen dabei die Themen Forschungsförderung, Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau sowie Ländliche Entwicklung. Weiterlesen: Rainer Spiering zu Gast in der BLE …

BLE-Präsident Dr. Hanns-Christoph Eiden und MdB Rainer Spiering (verweist auf: Rainer Spiering zu Gast in der BLE)

Weltbienentag: Von Deutschem Bienenmonitoring bis zum Bienenfüttern auf dem Balkon - Erscheinungsdatum: 17.05.2018

Ohne Bienen als Bestäuber wäre die Auswahl an Lebensmitteln stark eingeschränkt und auch die Pflanzenvielfalt deutlich geringer. Der wirtschaftliche Wert dieser Bestäubungsleistung ist sehr viel höher als der Wert des erzeugten Honigs. Im Deutschen Bienenmonitoring (DeBiMo) steht die systematische Erfassung, Beobachtung und Überwachung gesundheitsrelevanter Parameter der Bienenvölker über einen längeren Zeitraum im Vordergrund. Neben dem DeBiMo betreut die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) viele weitere Projekte zum Schutz der Bienen. Weiterlesen: Weltbienentag: Von Deutschem Bienenmonitoring bis zum Bienenfüttern auf dem Balkon …

Bienen sind auf einer Bienenwabe. (verweist auf: Weltbienentag: Von Deutschem Bienenmonitoring bis zum Bienenfüttern auf dem Balkon)

"MTool": Das Werkzeug für mehr Tierwohl - Erscheinungsdatum: 24.04.2018

Seit 2017 werden in Deutschland keine Legehennen mit gekürztem Schnabel mehr eingestallt. Im Fachgespräch der Modell- und Demonstrationsbetriebe Tierschutz (MuD) Mitte April wurden die Erfahrungen und Strategien in den MuD einem breiten Publikum vorgestellt. Beispiel für einen gelungenen Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis: die Managementhilfe "MTool". Weiterlesen: "MTool": Das Werkzeug für mehr Tierwohl …

Einsatz der Stallkarten bei der Fußballenkontrolle (verweist auf: "MTool": Das Werkzeug für mehr Tierwohl)

Meldungsarchiv ptble


Weitere Meldungen gibt es im Meldungsarchiv ptble.

Publikation

Forschung fördern - Wettbewerbsfähigkeit stärken

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) fördert und betreut als Projektträger im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zahlreiche nationale und internationale Projekte entlang der gesamten landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette.

Deckblatt der Broschüre

Zum Thema

Links