Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Bundeszentrum für Ernährung (BZfE)

Essen ist ein wichtiges und viel diskutiertes Thema. Immer mehr Menschen wünschen sich klare und neutrale Informationen. Aus diesem Grund wurde das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) geschaffen. Ziel ist es, Informationen rund um das Thema Essen zusammenzuführen, zu ordnen und für Verbraucherinnen und Verbraucher Ansprechpartner in allen Fragen der Ernährung zu sein.

Das BZfE liefert Informationen zu einer sicheren und nachhaltigen Auswahl von Lebensmitteln und schafft Transparenz über die Produkt- und Prozessqualität von Lebensmitteln. Es hilft dabei, Kompetenzen im Umgang mit Lebensmitteln zu stärken, mit Angeboten für alle Lebenslagen und Zielgruppen, beispielsweise mit dem Ernährungsführerschein für Grundschulen, der App für Lebensmittelzusatzstoffe bis hin zur Ernährungs- und Sprachlernbox für Migranten.

Fundiertes Fachwissen zum Thema Ernährung soll im Alltag umsetzbar gemacht werden. Dazu gehört beispielsweise die Verbesserung des Kantinenessens, die Ernährungsbildung oder die Vermeidung von Lebensmittelabfällen.

Als Projektträger von Initiativen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) informiert das BZfE über Lebensmittel, Gesundheit und nachhaltige Ernährung. Es unterstützt Multiplikatoren mit fundierten Informationen, damit sie qualifizierte Angebote in Beratung und Bildung umsetzen können. Außerdem bietet das BZfE unterrichtsbegleitende Materialien zur Ernährungsbildung in Schulen an.

Hier gibt es eine Übersicht über die Initiativen und Arbeitsbereiche des BZfE.

Aktuelles

Katja Dörner zu Gast in der BLE

Die Bonner Bundestagsabgeordnete der Fraktion der Grünen Katja Dörner informierte sich bei einem Besuch zu verschiedenen Arbeitsbereichen der BLE. Weiterlesen: Katja Dörner zu Gast in der BLE …

Katja Dörner zu Gast in der BLE (verweist auf: Katja Dörner zu Gast in der BLE)
Ernährungstherapie bei nicht-insulinpflichtigem Diabetes mellitus Typ 2: Neues Medienpaket für Ernährungsfachkräfte

Zwar wissen die meisten Menschen, dass es sich bei Diabetes mellitus um die sogenannte "Zuckerkrankheit" handelt; nicht aber, dass es bei Diabetes um weit mehr als nur um Zucker geht. Durch verändertes Essverhalten und gezielte Lebensmittelauswahl wird die Basis für eine Lebensstilveränderung gelegt. Eine Ernährungsfachkraft kann diesen Prozess hilfreich begleiten. Weiterlesen: Ernährungstherapie bei nicht-insulinpflichtigem Diabetes mellitus Typ 2: Neues Medienpaket für Ernährungsfachkräfte …

Verschiedene Materialien zum Thema "Ernährungstherapie bei Diabetes mellitus" (verweist auf: Ernährungstherapie bei nicht-insulinpflichtigem Diabetes mellitus Typ 2: Neues Medienpaket für Ernährungsfachkräfte)

Links

Newsletter

Kontakt