Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL)

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) ist der neutrale und wissensbasierte Informationsdienstleister für den gesamten Agrarbereich.

Es entstand im Februar 2017 durch die Integration des ehemaligen aid infodienst e. V. (aid) in die BLE und bündelt die Erfahrung beider Institutionen unter dem Dach der BLE. Ziel des BZL ist es, durch unabhängige und objektive Information ein besseres Verständnis moderner Landwirtschaft zu fördern und einen Beitrag zum gesellschaftlichen Dialog über Landwirtschaft zu leisten.

Inhaltlich befasst sich das BZL vor allem mit der Erhebung, Aufbereitung und Vermittlung von Daten und Informationen rund um das Thema Landwirtschaft – von Printpublikationen über Onlinedienste und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu Marktinformationen und Statistik. Es nimmt dabei auch die Bereiche Forstwirtschaft, Fischerei, Gartenbau, Weinbau und Imkerei sowie die Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte in den Blick.

Das BZL

  • informiert Verbraucherinnen und Verbraucher unabhängig und neutral über Landwirtschaft,
  • fördert den Wissenstransfer und macht Erkenntnisse und Erfahrungen aus Forschung und Modellvorhaben für Landwirtinnen und Landwirte praktisch verwertbar und
  • stellt Unternehmen, Verbänden und Institutionen eine Vielzahl an Daten und statistischen Auswertungen zur Verfügung.

Es spricht darüber hinaus wichtige Multiplikatoren wie etwa Journalisten oder Lehr- und Beratungskräfte in Bildungseinrichtungen an.

Aktuelles

Katja Dörner zu Gast in der BLE - Erscheinungsdatum: 07.12.2018

Die Bonner Bundestagsabgeordnete der Fraktion der Grünen Katja Dörner informierte sich bei einem Besuch zu verschiedenen Arbeitsbereichen der BLE. Weiterlesen: Katja Dörner zu Gast in der BLE …

Katja Dörner zu Gast in der BLE (verweist auf: Katja Dörner zu Gast in der BLE)

Leckeres Wurzelgemüse – nicht nur als Beilage fürs Weihnachtsmenü - Erscheinungsdatum: 28.11.2018

Mit fallenden Temperaturen wächst der Appetit auf Herzhaftes. Wurzelgemüse wie bunte Möhren, herzhafte Pastinaken und würzige Wurzelpetersilie bieten eine willkommene Abwechslung im Speiseplan. Im Herbst und Winter ist Hauptsaison für frisches Wurzelgemüse aus deutschem Freilandanbau. Weiterlesen: Leckeres Wurzelgemüse – nicht nur als Beilage fürs Weihnachtsmenü …

Verschiedene Wurzelgemüsearten (verweist auf: Leckeres Wurzelgemüse – nicht nur als Beilage fürs Weihnachtsmenü)

BZL-Film: Netze gegen Kirsch-Schädling - Erscheinungsdatum: 28.11.2018

Feinmaschige Netze über Obst- oder Gemüseplantagen sind effektive Maßnahme zum Schutz vor Schädlingen wie der Kirschessigfliege. Sie werden aber oft als störend empfunden. Um kritischen Bürgern den Nutzen dieser Netze über Obstplantagen zu vermitteln, wurde beim Demonstrationsvorhabens "Einnetzen von Obstkulturen zum Schutz gegen die Kirschessigfliege" ein kurzer Informationsfilm produziert. Weiterlesen: BZL-Film: Netze gegen Kirsch-Schädling …

Kirschen mit Schädlingsbefall (verweist auf: BZL-Film: Netze gegen Kirsch-Schädling)

Schweinehaltung der Zukunft: "Die Zeit ist reif, Entscheidungen zu treffen" - Neue BZL-Broschüre gibt Antworten - Erscheinungsdatum: 22.11.2018

In der Schweinehaltung bewegt sich etwas: Sie muss zukünftig zugleich beim Tier- und Umweltschutz als auch bei der Wirtschaftlichkeit überzeugen und gesellschaftlich anerkannt sein. Um Schweinehaltungssysteme zukunftsfähig zu gestalten, bündelten Fachleute aus ganz Deutschland ihr Wissen in der neuen Broschüre "Gesamtbetriebliches Haltungskonzept Schwein – Mastschweine", die vom Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) herausgegeben wird. Die Inhalte wurden erstmalig auf der EuroTier vorgestellt. Weiterlesen: Schweinehaltung der Zukunft: "Die Zeit ist reif, Entscheidungen zu treffen" - Neue BZL-Broschüre gibt Antworten …

Neue BZL-Broschüre gibt Antworten zum Thema Schweinehaltung der Zukunft (verweist auf: Schweinehaltung der Zukunft: "Die Zeit ist reif, Entscheidungen zu treffen" - Neue BZL-Broschüre gibt Antworten)

BZL-Meldungsarchiv


Weitere Meldungen gibt es im BZL-Meldungsarchiv.