Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL)

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) ist der neutrale und wissensbasierte Informationsdienstleister für den gesamten Agrarbereich.

Es entstand im Februar 2017 durch die Integration des ehemaligen aid infodienst e. V. (aid) in die BLE und bündelt die Erfahrung beider Institutionen unter dem Dach der BLE. Ziel des BZL ist es, durch unabhängige und objektive Information ein besseres Verständnis moderner Landwirtschaft zu fördern und einen Beitrag zum gesellschaftlichen Dialog über Landwirtschaft zu leisten.

Inhaltlich befasst sich das BZL vor allem mit der Erhebung, Aufbereitung und Vermittlung von Daten und Informationen rund um das Thema Landwirtschaft – von Printpublikationen über Onlinedienste und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu Marktinformationen und Statistik. Es nimmt dabei auch die Bereiche Forstwirtschaft, Fischerei, Gartenbau, Weinbau und Imkerei sowie die Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte in den Blick.

Das BZL

  • informiert Verbraucherinnen und Verbraucher unabhängig und neutral über Landwirtschaft,
  • fördert den Wissenstransfer und macht Erkenntnisse und Erfahrungen aus Forschung und Modellvorhaben für Landwirtinnen und Landwirte praktisch verwertbar und
  • stellt Unternehmen, Verbänden und Institutionen eine Vielzahl an Daten und statistischen Auswertungen zur Verfügung.

Es spricht darüber hinaus wichtige Multiplikatoren wie etwa Journalisten oder Lehr- und Beratungskräfte in Bildungseinrichtungen an.

Aktuelles

BZL: Milchpreis stieg im Juni auf 32,74 Cent - Erscheinungsdatum: 14.08.2018

Für konventionell erzeugte Kuhmilch erhielten Erzeuger im Juni 2018 nach Angaben des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) 32,74 Cent pro Kilogramm. Damit stieg der Erzeugerpreis erstmals im Jahr 2018 an - um 0,59 Cent. Weiterlesen: BZL: Milchpreis stieg im Juni auf 32,74 Cent …

Milch (verweist auf: BZL: Milchpreis stieg im Juni auf 32,74 Cent)

Landwirtschaft heute: Digitalisierung wächst - GPS auf dem Feld - Erscheinungsdatum: 08.08.2018

Selbststeuernde Fahrzeuge auf dem Acker und präzise Düngerausbringung: Digitalisierung prägt zunehmend auch die Landwirtschaft. Mittels GPS (Global Positioning System) können Landwirtinnen und Landwirte zielgerichtet und effizient ihre Äcker bewirtschaften. So werden Ressourcen und die Umwelt geschont, denn GPS bietet mehr als autonomes Fahren. Weiterlesen: Landwirtschaft heute: Digitalisierung wächst - GPS auf dem Feld …

Mehrere Computerbildschirme (verweist auf: Landwirtschaft heute: Digitalisierung wächst - GPS auf dem Feld)

"B&B-Agrar": Neue Perspektiven für die Hauswirtschaft - Erscheinungsdatum: 08.08.2018

Die Arbeitsmarktchancen stehen gut für hauswirtschaftliche Berufe: ob in Pflegeheimen, Kindertagesstätten, im Hotel- und Gaststättengewerbe oder in der Landwirtschaft. Doch immer weniger junge Menschen lassen sich für das Berufsfeld Hauswirtschaft begeistern. Weiterlesen: "B&B-Agrar": Neue Perspektiven für die Hauswirtschaft …

Titelbild der B&B Agrar (verweist auf: "B&B-Agrar": Neue Perspektiven für die Hauswirtschaft)

Waldbrandstatistik 2017: Die geringsten Waldbrände seit 40 Jahren - Erscheinungsdatum: 25.07.2018

Verheerende Waldbrände in Griechenland und Schweden sorgen aktuell wieder für große öffentliche Aufmerksamkeit. In Deutschland hingegen gab es 2017 mit 424 Waldbränden (2016: 608) die geringste Anzahl seit Erhebung der Waldbrandzahlen 1977. Insgesamt verbrannten dabei 395 (2016: 283) Hektar Wald. Weiterlesen: Waldbrandstatistik 2017: Die geringsten Waldbrände seit 40 Jahren …

Milch (verweist auf: Waldbrandstatistik 2017: Die geringsten Waldbrände seit 40 Jahren)

BZL-Meldungsarchiv


Weitere Meldungen gibt es im BZL-Meldungsarchiv.