Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL)

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) ist der neutrale und wissensbasierte Informationsdienstleister für den gesamten Agrarbereich.

Es entstand im Februar 2017 durch die Integration des ehemaligen aid infodienst e. V. (aid) in die BLE und bündelt die Erfahrung beider Institutionen unter dem Dach der BLE. Ziel des BZL ist es, durch unabhängige und objektive Information ein besseres Verständnis moderner Landwirtschaft zu fördern und einen Beitrag zum gesellschaftlichen Dialog über Landwirtschaft zu leisten.

Inhaltlich befasst sich das BZL vor allem mit der Erhebung, Aufbereitung und Vermittlung von Daten und Informationen rund um das Thema Landwirtschaft – von Printpublikationen über Onlinedienste und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu Marktinformationen und Statistik. Es nimmt dabei auch die Bereiche Forstwirtschaft, Fischerei, Gartenbau, Weinbau und Imkerei sowie die Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte in den Blick.

Das BZL

  • informiert Verbraucherinnen und Verbraucher unabhängig und neutral über Landwirtschaft,
  • fördert den Wissenstransfer und macht Erkenntnisse und Erfahrungen aus Forschung und Modellvorhaben für Landwirtinnen und Landwirte praktisch verwertbar und
  • stellt Unternehmen, Verbänden und Institutionen eine Vielzahl an Daten und statistischen Auswertungen zur Verfügung.

Es spricht darüber hinaus wichtige Multiplikatoren wie etwa Journalisten oder Lehr- und Beratungskräfte in Bildungseinrichtungen an.

Aktuelles

BZL-Medien dauerhaft zum kostenlosen Download - Erscheinungsdatum: 14.12.2018

Das Angebot des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) reicht von Printmedien zu landwirtschaftlichen Themen bis zu umfangreichen Internetseiten. Die gute Nachricht für alle, die sich für eine der zahlreichen BZL-Publikationen interessieren: Ab sofort können über 100 Hefte und Broschüren im BLE-Medienservice dauerhaft kostenlos heruntergeladen werden. Weiterlesen: BZL-Medien dauerhaft zum kostenlosen Download …

Logo des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (verweist auf: BZL-Medien dauerhaft zum kostenlosen Download)

Vorankündigung einer neuen Europäischen Forschungsinitiative "BlueBio" - Erscheinungsdatum: 12.12.2018

Vorankündigung einer neuen Europäischen Forschungsinitiative "BlueBio ERA-NET COFUND" zur Erschließung des Potenzials von Mikrobiomen zur Unterstützung des Wachstums in Aquakultur, Fischerei, Lebensmittelverarbeitung und Biotechnologie; Anwendung der neuesten ICT-Entwicklungen (IoT, maschinelles Lernen, große Datenmengen) auf die Blaue Bioökonomie. Weiterlesen: Vorankündigung einer neuen Europäischen Forschungsinitiative "BlueBio" …

Fischschwarm vor Sizilien (verweist auf: Vorankündigung einer neuen Europäischen Forschungsinitiative "BlueBio")

70 Jahre B&B Agrar: Forum für Bildung und Beratung - Erscheinungsdatum: 12.12.2018

Den Anfang machten 1948 die "Nachrichten für Beratung und Ausbildung in der Landwirtschaft". Name, Herausgeber und "Gesicht" der Fachzeitschrift haben sich im Lauf von 70 Jahren geändert. Geblieben sind Auftrag und Anspruch. B&B Agrar steht für fundierte Information über Bildung und Beratung in der Agrarbranche. Weiterlesen: 70 Jahre B&B Agrar: Forum für Bildung und Beratung …

Titelblatt der Ausgabe der Zeitschrift B & B Agrar November/ Dezember 2018  (verweist auf: 70 Jahre B&B Agrar: Forum für Bildung und Beratung)

Wildfleisch genießen: natürlich – nahrhaft – nachhaltig - Erscheinungsdatum: 12.12.2018

Frisches Wildfleisch gilt nach wie vor als kulinarische Delikatesse. Rein statistisch gesehen gönnen sich die Bundesbürger nur zwei Wildmahlzeiten pro Jahr – das sind rund 450 Gramm pro Kopf. Das Fleisch von Reh, Wildschwein und Co. ist eben etwas Besonderes. Es punktet bei Liebhabern aber nicht nur beim Geschmack, sondern überzeugt auch mit tiergerechter Haltung und Nährwert. Weiterlesen: Wildfleisch genießen: natürlich – nahrhaft – nachhaltig …

Rehe und Hirsche im Wald (verweist auf: Wildfleisch genießen: natürlich – nahrhaft – nachhaltig)

BZL-Meldungsarchiv


Weitere Meldungen gibt es im BZL-Meldungsarchiv.