Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Gemenge mit Hafer, Gerste und Erbse Feldfutterbau Feldfutterbau: Gemenge mit Hafer, Gerste und Erbse Quelle: www.oekolandbau.de, BLE, Foto: Thomas Stephan

Futter

Das nationale Futteraufkommen, die Verarbeitung meldepflichtiger Rohstoffe sowie die Herstellung von Misch- und Mineralfutter sind wichtige Teile der Wertschöpfungskette.

Nachfolgend werden die entsprechenden Daten dazu für Marktteilnehmer, Verbände und die öffentliche Verwaltung dargestellt. Die Ausweisung erfolgt nach verschiedenen Gebietsständen, Monaten und Jahren.

Zeichenerklärung:

Die in den Tabellen verwendeten Zeichen werden in einer PDF-Datei erklärt.

Monatliche Ergebnisse

Monatliche Ergebnisse nach Wirtschaftsjahren
Monatliche Ergebnisse Wirtschaftsjahr 2017/ 2018
Monatliche Ergebnisse Wirtschaftsjahr 2016/ 2017
Monatliche Ergebnisse Wirtschaftsjahr 2015/ 2016
Monatliche Ergebnisse Wirtschaftsjahr 2014/ 2015
Monatliche Ergebnisse Wirtschaftsjahr 2013/ 2014
Monatliche Ergebnisse Wirtschaftsjahr 2012/ 2013
Monatliche Ergebnisse Wirtschaftsjahr 2011/ 2012
Monatliche Ergebnisse Wirtschaftsjahr 2010/ 2011
Monatliche Ergebnisse Wirtschaftsjahr 2009/ 2010
Monatliche Ergebnisse nach Kalenderjahren
Monatliche Ergebnisse 2017

Futteraufkommen

Strukturberichte

Nach Abschluss des Getreidewirtschaftsjahres wird jährlich die Broschüre "Struktur der Mischfutterhersteller" aus der Reihe "Daten-Analysen" veröffentlicht, herausgegeben vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Strukturberichte Mischfutterhersteller

Bericht Markt- und Versorgungslage Futtermittel

Der Jahresbericht zur Markt- und Versorgungslage gibt in einen Überblick über das Futteraufkommen, die Herstellung von Mischfuttermitteln und die Verwendung im Inland. Anhand des deutschen Außenhandels mit Futtermitteln werden Lieferbeziehungen und Abhängigkeiten aufgezeigt. Des Weiteren werden Entwicklungen auf dem europäischen Binnenmarkt und dem Weltmarkt mit Futtermitteln dargestellt.

Bericht zur Markt- und Versorgungslage mit Futtermitteln vom März 2017 (PDF, 2 MB, Nicht barrierefrei)