Navigation und Service

Logo der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Link zur Startseite)

Bekanntmachung "500 LandInitiativen": Antragsfrist verlängert

Der Antragszeitraum für die Bekanntmachung über die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements bei der Integration von Flüchtlingen in ländlichen Räumen ("500 LandInitiativen") ist verlängert worden. Interessierte können noch bis zum 31. Mai 2017 Anträge stellen.

Da viele bisherige Antragsteller die maximale Fördersumme von 10.000 Euro nicht ausgeschöpft haben, kann im Rahmen des verfügbaren Budgets nun eine größere Zahl von Maßnahmen gefördert werden. Deshalb wurde der Antragszeitraum bis zum 31.05.2017 verlängert.

Die Bekanntmachung "500 LandInitiativen" ist Teil des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung, das der Projektträger BLE im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) betreut.

Logo "500 LandInitiativen" 500 LandInitiativen© BMEL

Ehrenamtliche Initiativen investieren in erheblichem Umfang Zeit und persönliches Engagement in die Integrationsarbeit für Geflüchtete. Oft fehlen allerdings die Sachmittel, um wichtige Maßnahmen optimal umsetzen zu können. Auch mangelt es häufig an Geld, um externe Unterstützung zu gewinnen, die die Ehrenamtlichen entlastet und gleichzeitig die Qualität ihrer Arbeit erhöht.

Die Fördermaßnahme verringert diese Finanzierungslücke durch Zuschüsse von bis zu 10.000 Euro. Die Fördergelder können beispielsweise für Anschaffungen oder die Beauftragung von Leistungen zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit eingesetzt werden.

Anträge können noch bis zum 31. Mai 2017 bei der BLE gestellt werden. Die Anträge werden in der Reihenfolge des Posteinganges bearbeitet und bei Erfüllung aller Voraussetzungen bewilligt werden.

Die Bekanntmachung, häufig gestellte Fragen (FAQs) sowie Kontaktmöglichkeiten und mehr finden Sie unter www.ble.de/500landinitiativen.

Erscheinungsdatum:  16.03.2017