Navigation und Service

Logo der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Link zur Startseite)

Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL)

Seit dem 1. Februar 2017 bündelt das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) die Kompetenzen der BLE und des in Liquidation befindlichen aid infodienst e.V. (aid) auf dem Gebiet der Agrarkommunikation.

Ziel dieser neuen Kommunikationsplattform zum Thema Landwirtschaft ist es, durch unabhängige und objektive Information ein besseres Verständnis moderner Landwirtschaft zu fördern und einen Beitrag zum gesellschaftlichen Dialog über Landwirtschaft und ihre Rolle in der Gesellschaft zu leisten.

Dabei richtet sich das BZL an eine breite Öffentlichkeit, die neben Vertretern der Land- und Ernährungswirtschaft auch Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Landwirtinnen und Landwirte umfasst. Zu den wesentlichen Aufgaben des BZL zählt es

  • den praxisnahen Wissenstransfer in die Landwirtschaft zu stärken,
  • Vertretern der Land- und Ernährungswirtschaft den Zugang zu Daten zu erleichtern und
  • Verbraucherinnen und Verbraucher sachlich und ausgewogen über Landwirtschaft zu informieren, damit sie fundierte Konsumentscheidungen treffen können.

Neben der Information über Landwirtschaft fördert das BZL auch den Dialog über Landwirtschaft und setzt sich dafür ein, Verbraucherinnen und Verbraucher auf der einen und Landwirtinnen und Landwirte auf der anderen Seite wieder stärker miteinander ins Gespräch zu bringen.

Organisatorisch bildet das BZL eine eigenständige Gruppe innerhalb der BLE. Sie befasst sich vor allem mit der Erhebung, Aufbereitung und Vermittlung von Daten und Informationen rund um das Thema Landwirtschaft – von Printpublikationen über Onlinedienste und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zu Marktinformationen und Statistik.