Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Forschungsprojekte International

Das BMEL unterhält zu zahlreichen Staaten gute bilaterale Beziehungen. Dies geschieht auf unterschiedlichen Ebenen und wird getragen von der Idee des partnerschaftlichen Dialogs. Forschungspartnerschaften ermöglichen den Austausch von Ideen und Lösungen und erlauben Diskussionen zu Schwerpunktthemen.

Basierend auf einer Bekanntmachung zur deutsch-israelischen Forschungskooperation im September 2013 werden insgesamt vier gemeinsame Forschungsprojekte mit Israel gefördert. Das Fördervolumen für die seit Oktober 2014 bis Dezember 2017 laufenden Projekte beträgt mehr als 500.000 €.

Das Julius Kühn-Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen (JKI) führt in Zusammenarbeit mit der Hebrew University of Jerusalem, der Haifa University und dem Institute of Evolution in Israel die molekulargenetische Charakterisierung von Trockenstresstoleranz in wilden Weizenarten durch.

Das Johann Heinrich von Thünen-Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei erforscht in Zusammenarbeit mit dem Institut für Boden, Wasser und Umweltwissenschaften, dem Volcani Centre, der Agricultural Research Organization (ARO) sowie dem Zuckerberg Institute for Water Research (ZIWR) sowie der Ben-Gurion University Israel die sichere Abwasseranwendung in der Landwirtschaft und den Einfluss von Bodeneigenschaften auf das Überleben von Abwasserbakterien sowie ihr Potenzial, Gemüse zu besiedeln.

Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung bearbeitet gemeinsam mit der R.H. Smith Fakultät für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt sowie der Hebrew University in Jerusalem, Israel das Thema: "Einfluss der Beregnung mit Abwässern auf die hydrologischen Eigenschaften der Böden und ihr Wasserhaltevermögen".

Die Technische Universität Dresden in Zusammenarbeit mit der Agricultural Research Organization und dem Weizmann Institute, Israel erforscht die Rolle von Auxinen in Tomatenblüten und Früchten während der Entwicklung unter hohen Temperaturen.

Details zu den israelisch-deutschen Kooperationsprojekten können in FISA online eingesehen werden.

BMEL - Forschungsprojekte international