Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Innovationsförderung

Die Innovationsförderung ist ein Bereich des Projektträgers BLE (ptble). Zu den Themenfeldern Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz identifiziert sie neue Forschungsfelder, erarbeitet Richtlinien über die Förderung von Innovationen und betreut Projekte von der Idee über die Ausführung bis hin zur Umsetzung.

Im Fokus stehen anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die in enger Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft marktfähige Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen realisieren.

Ziel der Förderung von Innovationen ist es, die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschlands zu stärken, Arbeitsplätze zu schaffen und zu erhalten sowie den Einsatz natürlicher Ressourcen zu schonen. Dabei kann der wirtschaftliche und wissenschaftliche Fortschritt nur im Einklang mit Aspekten der Nachhaltigkeit unter anderem in den Bereichen Tier- und Pflanzenproduktion, Lebensmittelherstellung und Verbraucherschutz erreicht werden.

Aufgrund des Erfolgs der Innovationsförderung bei der Unterstützung von anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsvorhaben und des daraus resultierenden, stetigen Wachstums der wahrzunehmenden Aufgaben und damit des Personals wurde eine thematische Teilung der Innovationsförderung in die Referate 313A und 313B vorgenommen.

Das Referat 313A ist für Projekte im Bereich zukunftsfähige Tierhaltung und sichere Lebensmittel zuständig. Der ressourcenschonende Pflanzenbau und der Verbraucherschutz sind in Referat 313B angesiedelt. Dabei arbeiten beide Referate auch weiterhin mit den gleichen Arbeitsabläufen und Förderkriterien an der Innovationsförderung.

Beide Referate betreuen derzeit gemeinsam vier Innovations-Förderprogramme und Richtlinien:

  1. Programm des BMEL (Programm zur Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft): Die Zukunft ins Jetzt holen - das Innovationsprogramm des BMEL aktiviert und bündelt das große Ideenpotenzial aus Wirtschaft und Wissenschaft
  2. Deutsche Innovationspartnerschaft Agrar (DIP): Von der Forschung zum Markt - die Umsetzung von Innovationsprojekten in vermarktungsfähige Produkte
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank (LR): Für innovative Forschungsvorhaben mit hoher Marktnähe, die sich an der landwirtschaftlichen Praxis orientieren, von der letzten Entwicklungsstufe bis zur Markteinführung
  4. Rechtlicher und wirtschaftlicher Verbraucherschutz (Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz - BMJV): Stärkung der Entwicklung von Innovationen im rechtlichen und wirtschaftlichen Verbraucherschutz

Aktuelles

Biokohle aus Gülle & Co. – Veredlung von Wirtschaftsdüngern

Ende August fiel der Startschuss für das Forschungsprojekt "Karbondünger aus phosphorreichen Wirtschaftsdüngern durch Karbonisieren mit Stickstoffrückgewinnung". Weiterlesen: Biokohle aus Gülle & Co. – Veredlung von Wirtschaftsdüngern …

Peter Bleser - Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft - übergibt den Zuwendungsbescheid an die Projektnehmer (verweist auf: Biokohle aus Gülle & Co. – Veredlung von Wirtschaftsdüngern)
Tradition und Innovation verbinden: Ideen gesucht

Bäcker und Metzger vor Ort geben dem Lebensmittelhandwerk ein Gesicht und setzen die Tradition fort. Damit diese kleinen bis mittleren Betriebe konkurrenzfähig bleiben und ihre Nachfolge sichern, fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) jetzt Ideen, die Tradition mit Innovation verbinden. Weiterlesen: Tradition und Innovation verbinden: Ideen gesucht …

Zwei Bäcker formen Brote (verweist auf: Tradition und Innovation verbinden: Ideen gesucht)

Publikationen

Die Innovationsförderung: Förderverfahren, Themenfelder und Beispiele aus der Praxis der Innovationsförderung

Clevere Ideen sind gefragt - Roboter, die Unkraut jäten, Sauen, die auf Komfortmatten träumen, oder Kühe, deren Gesundheit per Handy App gemeldet wird: 10 Jahre erfolgreiche Arbeit im Innovationsprogramm zeigen, dass dies zur Realität werden kann.

Deckblatt der Broschüre

Videos

Newsletter

Kontakt 313A

Kontakt 313B