Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Programm des BMEL

Programm zur Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Die Agrar- und Ernährungswirtschaft stehen unter einem ständigen Anpassungsdruck, ihre Wettbewerbsfähigkeit auf den nationalen und internationalen Märkten zu erhalten. Der Strukturwandel unterstreicht dabei deutlich die Intensität des Anpassungsdrucks.

Angesichts des hohen Lohnniveaus in Deutschland ist es notwendig, den technischen Fortschritt zu beschleunigen, um die Beschäftigungs- und Wertschöpfungspotentiale dieser Sektoren in Zukunft noch stärker zu erschließen.

Neben dem Bürokratieabbau und der Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen sollen Innovationen sowie die Innovationsfähigkeit der Agrar- und Ernährungswirtschaft durch dieses Programm unterstützt werden. Nicht zuletzt sind Innovationen nur in der Gesellschaft zu etablieren, wenn sie seitens der Verbraucher auf Akzeptanz stoßen.

Ziel des Programms ist die Unterstützung von technischen und nicht-technischen Innovationen in Deutschland in den Bereichen Ernährung und Landwirtschaft. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Nachhaltigkeit, die sich wie ein roter Faden durch das Programm, die Bekanntmachungen und die einzelnen Projekte zieht. Die Förderung ist auf

- die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit,

- die Stärkung der wirtschaftlichen Innovationskraft,

- die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen,

- die Schonung natürlicher Ressourcen und

- die Verbesserung der Arbeitsbedingungen

gerichtet.

Mit der Förderung soll die Entwicklung innovativer, international wettbewerbsfähiger Produkte, Verfahren und Leistungen auf Grundlage neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse unterstützt werden.

Das Programm beinhaltet die Unterstützung von:

  • Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationsvorhaben, die das Ziel haben innovative technische und nicht-technische Produkte marktfähig zu machen,
  • Vorhaben zur Steigerung der Innovationsfähigkeit einschließlich Wissenstransfer,
  • Untersuchungen zu den gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Innovationen sowie Identifizierung von künftigen Innovationsfeldern.

Innovationstage

Die Akteure der erfolgreich geförderten Forschungs- und Entwicklungsvorhaben kommen regelmäßig auf den Innovationstagen zusammen. Die Innovationstage bieten Forschern, Unternehmern und der interessierten Öffentlichkeit eine Plattform zum Austausch über Projekte aus dem Innovationsprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Weitere Informationen und Unterlagen

Programm

Vorangegangene Themenfelder

Hinweise zum Verwertungsplan

Hinweise und Vorlagen für Skizzeneinreicher

Hinweise und Vorlagen im laufenden Vorhaben


Suche in den Vorhaben des Programms zur Innovationsförderung


Veranstaltungen

Innovationstage bei der BLE

Die Innovationstage bieten Forschern, Unternehmern und der interessierten Öffentlichkeit eine Plattform zum Austausch über Projekte aus dem Innovationsprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Weiterlesen: Innovationstage bei der BLE …

Mann mit Feldroboter zwischen Tomatenpflanzen (verweist auf: Innovationstage bei der BLE)
Innovationstage 2016

Vom 25. bis 26. Oktober 2016 fanden die sechsten Innovationstage in Bonn statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Forschungsvorhaben vorgestellt, die durch das Programm zur Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert und vom Projektträger der Bundesanstalt für Landwirtschaft (ptble) begleitet werden. Darüber hinaus fanden während der diesjährigen Veranstaltung die Feierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen des Programms zur Innovationsförderung statt.
Weiterlesen: Innovationstage 2016 …

Bekanntmachungen

Newsletter

Kontakt 313A

Kontakt 313B