Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL)

Das BZL ist der neutrale und wissensbasierte Informationsdienstleister für die Themen Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Fischerei, Gartenbau, Sonderkulturen sowie Imkerei und ihre Erzeugnisse.

Rund um die Landwirtschaft erhebt und analysiert das BZL Daten und Informationen. Diese werden für die Verbraucherinnen und Verbraucher, Praktikerinnen und Praktiker sowie Marktakteure aufbereitet und über verschiedene Medien kommuniziert. Dazu gehören Printpublikationen, Onlinedienste und Öffentlichkeitsarbeit.

Umfangreiche Marktinformationen und -analysen zur Landwirtschaft erhalten Interessierte im BZL-Datenzentrum. Broschüren, Zeitschriften und Handbücher über verschiedene landwirtschaftliche Themen gibt es im BLE-Medienservice und bei den BLE-Publikationen. Themen zu Beratung und Bildung stehen im Fokus der Zeitschrift B&B Agrar. Über aktuelle Neuigkeiten informiert der BZL-Newsletter. Videos zu Themen der Landwirtschaft gibt es im BZL-YouTube-Kanal.

Aktuelles

Wegfall der Zuckerquote: Anbaufläche für Zuckerrüben gestiegen - Erscheinungsdatum: 12.10.2017

Die EU-Zuckerquote ist am 30. September 2017 ausgelaufen. Die diesjährige Zuckerrübenernte ist die erste nach dem Wegfall der Zuckerquote. Weiterlesen: Wegfall der Zuckerquote: Anbaufläche für Zuckerrüben gestiegen …

Rübenroder bei der Ernte (verweist auf: Wegfall der Zuckerquote: Anbaufläche für Zuckerrüben gestiegen)

Kürbis: Einst verpönt – jetzt voll im Trend - Erscheinungsdatum: 10.10.2017

Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Erntemenge von Speisekürbissen in Deutschland auf mehr als 86.000 Tonnen verdoppelt. Was früher als "Kriegsgemüse" galt, findet heute wieder großen Anklang – ob als Suppe oder aus dem Ofen. Weiterlesen: Kürbis: Einst verpönt – jetzt voll im Trend …

Kürbisse (verweist auf: Kürbis: Einst verpönt – jetzt voll im Trend)

Landwirtschaft heute: Warum ist der Erhalt alter Nutztierrassen wichtig? - Erscheinungsdatum: 04.10.2017

Zahlreiche alte einheimische Nutztierrassen sind vom Aussterben bedroht oder zumindest stark gefährdet. Der Mensch hat die Nutztiere durch Züchtung seinen Bedürfnissen und Anforderungen angepasst. So geben Kühe mehr Milch, Hühner legen mehr Eier, Schweine, Rinder, Puten und Masthähnchen wachsen schneller. Es folgte eine Spezialisierung auf bestimmte Rassen und Kreuzungen. Weiterlesen: Landwirtschaft heute: Warum ist der Erhalt alter Nutztierrassen wichtig? …

Schafe (verweist auf: Landwirtschaft heute: Warum ist der Erhalt alter Nutztierrassen wichtig?)

"B&B-Agrar": Nutztierhaltung der Zukunft - Erscheinungsdatum: 28.09.2017

Tiergerechte Haltungsbedingungen in den Schweine-, Hühner- oder Milchviehställen rücken zunehmend in den Fokus landwirtschaftlicher Bildung und Beratung. Die aktuelle Oktober-Ausgabe der Fachzeitschrift "B&B Agrar" stellt Initiativen und Projekte vor, die eine veränderte Tierhaltung zum Ziel haben. Weiterlesen: "B&B-Agrar": Nutztierhaltung der Zukunft …

Titelbild der Zeitschrift "B&B-Agrar" (verweist auf: "B&B-Agrar": Nutztierhaltung der Zukunft)

BZL-Meldungsarchiv


Weitere Meldungen gibt es im BZL-Meldungsarchiv.