Navigation und Service

Logo der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Link zur Startseite)

Die Bundes-Anstalt für Landwirtschaft und Ernährung
In Leichter Sprache

Logo Leichte Sprache© Inclusion Europe

Die Bundes-Anstalt für Landwirtschaft und Ernährung heißt kurz: BLE
Sie gehört zum Bundes-Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Gebäude der BLE in Bonn-Mehlem Hauptgebäude der BLE in Bonn-Mehlem© BLE

Die BLE wurde am 1. Januar 1995 gegründet.
Der Haupt-Sitz ist in Bonn.
Dort arbeiten etwa 800 Mitarbeiter.
Aber es gibt viele BLE-Büros
in ganz Deutschland.
Zum Beispiel in Hamburg, München und Weimar.


Fischereischutzboot Seeadler auf See Fischereischutzboot Seeadler© BLE

Auch auf Schiffen arbeiten BLE-Mitarbeiter.
Zum Beispiel auf den 3 Fischerei-Schutz-Booten.
Insgesamt gibt es etwa 1.200 Mitarbeiter
bei der BLE.

Die BLE macht Dienst-Leistungen und Kontrollen.
In diesen Bereichen:

Traktor auf dem Feld Traktor© BLE

  • Landwirtschaft
  • Ernährung
  • Fischerei
  • Verbraucher-Schutz.

Die BLE macht diese Aufgaben
für das Bundes-Ministerium
für Ernährung und Landwirtschaft.

Reisekosten Formular© Klaus Eppele - Fotolia.com

Die BLE macht auch Verwaltungs-Arbeiten für das Ministerium.
Dazu gehören zum Beispiel die Beschaffung von
Waren und Dienst-Leistungen, Reise-Kosten-
Abrechnungen und die Planung von Tagungen.

Was sind genau die Aufgaben von der BLE?

Die BLE hält die Märkte in Ordnung.

Die BLE ist die deutsche Ordnungs-Stelle für den EU-Markt.
EU heißt: Europäische Union.
Das bedeutet: Die BLE führt EU-Regelungen in Deutschland durch:
um bei großen Unregelmäßigkeiten am Markt zu helfen.

Landwirt und Tierarzt im Stall Tiergesundheit© BLE

Zum Beispiel:

Wenn sich eine Tier-Krankheit in mehreren
Ländern sehr weit ausgebreitet hat:
Dann dürfen die Bauern in diesen Ländern
ihre Produkte nicht mehr verkaufen.
Die EU gibt dann Hilfs-Gelder, wenn die landwirtschaftlichen Betriebe
ohne Hilfe nicht überleben können.

Geldscheine Geldscheine© GIAVA - Fotolia.com


Die BLE arbeitet dann als Zahl-Stelle von der EU.
Sie zahlt die Hilfs-Gelder

  • entweder direkt an die betroffenen Betriebe
  • oder gibt die Gelder an die Bundes-Länder.
    Die müssen dann das Geld an die betroffenen Betriebe verteilen.

Eine Mitarbeiterin an einem Stand Beratung© BLE

Landwirtschaftliche Produkte brauchen Werbung.
Damit sie besser verkauft werden.
Die Landwirtschafts-Verbände können
dafür Geld von der EU bekommen.
Die BLE hilft ihnen bei den Anträgen.
Weil sie möchte, dass sich europäische
Produkte besser verkaufen.

Die BLE sorgt für sichere Produkte.

Obst Frisches und getrocknetes Obst© BLE

Die BLE ist eine Kontroll-Behörde.

Kontrolle im Lebensmittel-Bereich
heißt zum Beispiel:

  • Die BLE prüft die Qualität

    von Obst und Gemüse aus Nicht-EU-Ländern.

  • Sie überwacht die Fleisch-Bewertung

    Kontrolle Kontrolle© BLE


    und ordnet das Fleisch nach Güte-Klassen.
    Das Rind-Fleisch wird beschildert.
    So sieht man sofort, woher es stammt.

Kontrolle im Bereich Forst-Wirtschaft

heißt zum Beispiel:

  • Die BLE bekämpft das verbotene Abholzen und Verkaufen von geschützten Bäumen.
    Deshalb kontrolliert sie die Einfuhr von Tropen-Holz aus den Urwäldern.

    vor tropischem Wald werden Stämme auf Lastwagen geladen Holztransport© GIZ / Georg Buchholz

  • Sie beaufsichtigt den Anbau von Pflanzen.
    Diese Pflanzen braucht man:
    um Energie herzustellen.
    Es müssen immer genug Pflanzen nachwachsen können.

Kontrolle im Fischerei-Bereich

heißt zum Beispiel:

Schiff auf See Das Fischereischutzboot "Meerkatze" im Einsatz© BLE

  • Die BLE bekämpft verbotene Fischerei.
    Zum Beispiel müssen sich die Fischer an bestimmte Fang-Mengen halten.
  • Sie kontrolliert mit 3 Fischerei-Schutz-Booten:
    ob die Fischer die Fischerei-Regeln für Deutschland einhalten.

Die BLE sorgt vor.

Lager Gabelstapler in einem Lager mit Lebensmitteln.

Die BLE hat ein
Ernährungs-Notfall-Programm.
Sie weiß, was im Notfall zu tun ist.
Wenn es in Deutschland nicht mehr genug Nahrungsmittel gibt.

Zum Beispiel durch Unwetter, technische Unfälle oder Tier-Seuchen.
Dann hat die BLE einen Vorrat an Nahrungsmitteln für Deutschland.
Und sie weiß genau, wo die Nahrungsmittel gebraucht werden.

Die BLE informiert.

Kiste Kiste mit Obst, Gemüse und anderen Produkten.© BLE

Die BLE ist die Geschäfts-Stelle von IN FORM.
IN FORM macht Informations-Veranstaltungen
überall in Deutschland.
Damit sich die Menschen gesund ernähren und mehr bewegen.
Die BLE informiert über die Vielfalt von Pflanzen und Tieren.
Die BLE macht das Bundes-Programm Ökologischer Landbau und
andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Es heißt kurz: BÖLN.

Forschung und Entwicklung

Forschung Forschung im Pflanzenbau© BLE

Die BLE betreut viele Forschungs-Projekte.
Zum Beispiel für Verbesserungen in der
Landwirtschaft und Ernährung.
Die BLE hilft dem Ministerium bei Entscheidungen
in der Forschungs-Förderung.

Geo-Informationen

Landschaft Agrarbiotope© BLE

Geo-Graphie heißt: Erdkunde.
Das ist die Wissenschaft über die Erd-Oberfläche.
Geo-Informationen informieren darüber,
wo Wälder, Felder oder Flüsse sind.
Die BLE hat ein Fach-Zentrum für Geo-Information und Fern-Erkundung.
Hier gibt es Informationen zu allen Fragen zur Erdkunde.
Dort erstellt man ein EU-Daten-Netz zur Erdkunde.
Damit soll man nach Geo-Informationen einfach suchen können.

Die Deutsche Vernetzungs-Stelle für ländliche Räume

Mehrere Arbeiter Landschaftspflege© BLE

Sie heißt kurz: DVS.
Die DVS will ländliche Gebiete schützen
und neue Gebiete dazu gewinnen.
Dazu bringt sie Organisationen und Verwaltungen zusammen.

Service

Eine Mitarbeiterin telefoniert mit einem Bürger. Verbraucherlotse© BMELV

Das spricht man so aus: Ser-viss.
Service heißt: Kunden-Dienst und Auskunft.
Es gibt ein Bürger-Telefon.
Dieser Service heißt: Verbraucher-Lotse.
Hier beantworten wir Ihre Fragen rund um
die Themen:

  • Verbraucher-Schutz
  • Ernährung
  • Landwirtschaft

Sie können uns anrufen, ein Fax, eine E-Mail oder einen Brief schicken.
Telefon: 02 28 - 24 25 26 27
Von Montag bis Donnerstag: 8 Uhr bis 18 Uhr.
Fax: 02 28 - 68 45 72 20
E-Mail: info@verbraucherlotse.de
Post-Anschrift: Verbraucher-Lotse, 53168 Bonn

Übersetzt in Leichte Sprache von:
Einfach verstehen − Medienwerkstatt für leichte Sprache
www.einfachverstehen.de

Servicemenü