Navigation und Service

Logo der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Link zur Startseite)

Erste Bekanntmachung der neuen Europäischen Forschungsinitiative "Nachhaltige Tierproduktion" veröffentlicht

BLE informiert interessierte Forscher und Akteure über Beteiligungsmöglichkeiten am 26. Januar 2016 in Bonn

Nachdem mit dem im Dezember 2015 in Bonn abgehaltenen Kick-Off der Startschuss für das neue Cofund ERA-NET SusAn (Sustainable Animal Production) gefallen ist, ist nun am 4. Januar 2016 die erste Bekanntmachung veröffentlicht worden. Dazu veranstaltet die BLE am 26. Januar 2016 eine nationale Informationsveranstaltung, um interessierte Akteure zu den Beteiligungsmöglichkeiten zu informieren.

Das Referat für Europäische Forschungsangelegenheiten in der BLE hat die Koordination für das neue ERA-NET "Nachhaltige Tierproduktion" inne. Das ERA-NET ist mit einer Beteiligung von insgesamt 37 Partnern aus 23 Europäischen Ländern eine der größten EU-Forschungsinitiativen. Für diese erste Bekanntmachung beläuft sich die Summe der Fördergelder der Partner einschließlich Kofinanzierung durch die EU auf derzeit rund 20 Millionen Euro. Das Bundesministerum für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beteiligt sich mit zwei Millionen Euro.

Erste Bekanntmachung veröffentlicht

Diese erste Bekanntmachung zielt darauf ab, verschiedene Akteure aus dem gesamten Spektrum der Tierwissenschaften in den Forschungskonsortien grenzüberschreitend zu vereinen. Forschungsergebnisse sollen dazu beitragen, den Bedarf an hochwertigen tierischen Produkten in Europa nachhaltig sicher zu stellen. Dabei spielen sowohl Ökonomie und Ökologie als auch die Verbraucherakzeptanz und Ressourceneffizienz eine wichtige Rolle. Die Bekanntmachung zielt auf Systemansätze ab und umfasst alle Nutztierarten.

Die ERA-NET Bekanntmachung ("Call Announcement") ist auf der ERA-NET SusAn Homepage veröffentlicht und enthält ausführliche Informationen zu den Forschungsschwerpunkten sowie zum Antragsverfahren. Die Antragstellung erfolgt zunächst online über das ERA-NET SusAn Submission Tool. Hier können auch Gesuche für Partner in den Forschungskonsortien aufgegeben werden. Die Frist zur Einreichung von Ideenskizzen ist der 29. März 2016. Nationale Regelungen für Antragsteller aus Deutschland sind der Bekanntmachung des BMEL vom 21. Dezember 2015 zu entnehmen, welche im amtlichen Teil des Bundesanzeigers vom 4. Januar 2016 veröffentlicht ist.

SusAn transnationale Bekanntmachung

Online-Tool

SusAn nationale Bekanntmachung Bundesanzeiger

Informationsveranstaltung in Bonn am 26. Januar 2016

Die BLE bietet eine nationale Informationsveranstaltung an, in der das ERA-NET SusAn vorgestellt sowie die Forschungsschwerpunkte und Fördervoraussetzungen der ersten Bekanntmachung erläutert werden. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmenden darüber hinaus Gelegenheit, spezifische Fragen zur Erstellung und Einreichung der Projektskizzen zu stellen und ggf. Kontakte zur Bildung von Konsortien zu knüpfen. Kosten für die Teilnahme an der Veranstaltung können nicht übernommen werden, eine Teilnahmegebühr wird jedoch nicht erhoben.

Datum: 26. Januar 2016, 11:00 bis 14:30 Uhr
Ort: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Deichmanns Aue 31 – 37, 53179 Bonn, Großer Sitzungssaal
Fragen zur Veranstaltung und Anmeldung: Kerstin Salvatori, Kerstin.Salvatori@ble.de, Tel. 0228-6845-3519

Eine Anmeldung per Email ist erforderlich und sollte möglichst bis zum 22. Januar erfolgen!

Fachliche Fragen zum ERA-NET und zur Bekanntmachung beantwortet Ihnen gerne das SusAn-Koordinierungsteam im Referat 315 "Europäische Forschungsangelegenheiten" in der BLE:

Dr. Elke Saggau 0228 6845-3930 elke.saggau@ble.de
Dr. Arnd Baßler 0228 6845-3506 arnd.bassler@ble.de
Babette Breuer 0228 6845-2925 babette.breuer@ble.de