Navigation und Service

Logo der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Link zur Startseite)

Theater, Theater! Oder: Wie man Kultur auf dem Land organisiert

Gemeinsam planen, proben und präsentieren: Amateurtheaterstücke schaffen Zusammenhalt und damit Heimatgefühl in einer Zeit, in der sich viele Jugendliche nach einer Zukunft in der Stadt umschauen.

Wie kann man durch gemeinsame Projekte das Dorfgeschehen neu beleben? Welche Unterstützung gibt es für ehrenamtliche Akteure in den ländlichen Regionen? Ideen zu diesen und weiteren Themen rund um Kultur auf dem Dorf sind in der neuen Ausgabe von "LandInForm" der DVS zu lesen.

Amateurtheaterstücke, Erntedankfeste, Schützenumzüge und weitere Ereignisse schaffen Zusammenhalt durch gemeinsame Erlebnisse. Kultur spielt auf dem Land eine genauso wichtige Rolle, wie in der Stadt. In Zeiten des demografischen Wandels sogar eine wichtigere als in den Ballungsräumen?

Für viele Menschen ist das Dorf ihre Heimat. Sie identifizieren sich mit der Tradition, dem Brauchtum und der Sprache. Das Dorfleben aktiv gestalten heißt sich einbringen in Vereinen und Gruppen. Theater auf dem Land, als Schauspiel im Kuhstall und Open-Air-Performance im Maisfeld: Das Modellprojekt "Theaterring“ bringt Profis und Amateure zusammen und bindet die Leute vor Ort ein.

So repariert der Schreiner vor Ort zum Beispiel erst die Scheune, die als Theaterbühne dient, und singt danach im mit Laien besetzten Opernchor. Der "Theaterring" ist ein Projekt, das vom Bundesprogramm Ländliche Entwicklung gefördert und von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) als Projektträger betreut wird.

Im Landkreis Peine setzt man so stark auf Kultur, dass sogar eine Servicestelle eingerichtet wurde. Auf diese Weise soll eine Vernetzung von Kulturakteuren, Verwaltung und Politik stattfinden. Seit dem vergangenen Jahr existiert auch eine Datenbank mit Künstlern, Kulturorten, Vereinen der Region und einem Veranstaltungskalender. Kulturprojekte können so Motor für die ländliche Entwicklung sein.

Die neue "LandInForm"-Ausgabe gibt es online unter www.land-inform.de.

Erscheinungsdatum:  16.03.2017