Navigation und Service

Logo der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Link zur Startseite)

Gesucht: Transnationale Wald-Forschungsprojekte

Das EU-Forschungsnetzwerk Sumforest hat am 21. März 2016 den länderübergreifenden Forschungsaufruf "Nachhaltige Wälder für eine zukunftsfähige Gesellschaft" gestartet. Interdisziplinäre Projekte sollen Grundlagen für Entscheidungen in der europäischen Forstpolitik schaffen.

Der offene Aufruf wendet sich an Zusammenschlüsse von Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Unternehmen mit Sitz in Deutschland. Anträge können bis zum 17. Juni 2016 bei der BLE eingereicht werden. Informationen zu Bewerbungsbedingungen, Forschungsschwerpunkten und dem zeitlichen Ablauf gibt es unter www.sumforest.org/calls-research.

Akteure der Forstwissenschaften vereinen

Die Forschungsaktivitäten zur nachhaltigen Waldbewirtschaftung, zur Anpassung der Wälder an den Klimawandel und zu den Vorteilen intakter Wälder in den jeweiligen EU-Ländern sind vielfältig. Ziel von Sumforest ist es, Akteure und Zusammenschlüsse der praxisorientierten Forschung in der EU zu vernetzen und innovative Formen der Zusammenarbeit und interdisziplinäre Ansätze anzustoßen. Auf diese Weise soll eine gemeinsame, vergleichbare Wissensbasis für eine abgestimmte Beratung politischer Entscheidungsträger entstehen.

Sumforest

Das Forschungsnetzwerk Sumforest ist ein von der EU-Kommission gefördertes ERA-NET-Projekt zum Thema nachhaltige und multifunktionelle Waldbewirtschaftung. Die von der EU mit zwei Millionen Euro geförderten ERA-NET-Aktivitäten verfolgen das Ziel, die Zusammenarbeit zwischen nationalen und regionalen Forschungsförderorganisationen zu intensivieren.

Das Sumforest-Budget der 23 Partner aus 20 Ländern beträgt rund neun Millionen Euro. Das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) fördert Sumforest mit bis zu 500.000 Euro. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung betreut das Forschungsvorhaben im Auftrag des BMEL als Projektträgerin.

Nationale Regelungen für Antragsteller aus Deutschland sind der Bekanntmachung des BMEL vom 11. März 2016 zu entnehmen, welche im amtlichen Teil des Bundesanzeigers vom 30.03.2016 veröffentlicht ist.

21. März 2016: Internationaler Tag des Waldes

Am 21. März 2016 ist internationaler Tag des Waldes. Wälder sind nicht nur Erholungsräume, sondern artenreiche Ökosysteme, Kohlenstoffspeicher und Rohstofflieferanten. Daher gilt es, Waldbestände zu erhalten, sie an Witterungsextreme anzupassen und ihre Rolle im Klimaschutz, etwa als CO2-Senker, zu stärken.

Erscheinungsdatum:  17.03.2016