Navigation und Service

Logo der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Link zur Startseite)

Mit Zuwanderern gegen den Fachkräftemangel in der Landwirtschaft: LandInForm zeigt Möglichkeiten

Ausländische Arbeitskräfte könnten helfen, dem Fachkräftemangel in der Landwirtschaft zu begegnen. Die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) der BLE zeigt in der aktuellen Ausgabe ihrer Zeitschrift "LandInForm", wie Betriebe und ländliche Regionen sich dem Thema mit Kreativität und Einfühlungsvermögen widmen.

Deutschland erfährt derzeit die höchste Zuwanderung seit 1992. Wer bleibt, sucht nach einem Ort mit Arbeitschancen, günstigen Wohnbedingungen und guten Unterstützungsnetzwerken. Ländliche Gebiete haben hier Einiges zu bieten – doch wer zieht auf's Land?

Forscher der Universität Saarland und des Leibnitz-Instituts für Länderkunde haben herausgefunden: Es bevorzugen insbesondere jene Zuwanderer den ländlichen Raum, die selbst einen ländlichen Lebensstil pflegen. Für Betriebe, die unter dem demografischen Wandel leiden, können sie die Arbeitnehmer von morgen sein. Was für die Betriebe heißt: Sie müssen künftig verstärkt auf Menschen mit nicht landwirtschaftlicher Berufsausbildung oder Ungelernte setzen.

Gute Vorbereitung und soziales Engagement

So wird beispielsweise in wissenschaftlichen Projekten und Modellregionen derzeit getestet und befragt, wie die Integration dieser Menschen gelingen kann. Erste Ergebnisse: Praktika vorab können helfen, Unsicherheiten zu beseitigten. Zum Abbau von Sprachbarrieren ist es hilfreich, wenn die Betriebe ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Kurse freistellen – oder selbst welche organisieren.

Interkulturelle Trainings sensibilisieren für das gute Miteinander und helfen verstehen. Betriebsleiter, die gut vernetzt sind, unterstützen bei der Vermittlung von Kontakten zum Sportverein oder der Freiwilligen Feuerwehr. Wie konkret das klappt sowie weitere Tipps und Erfahrungsberichte lesen Interessenten in der aktuellen Ausgabe von LandInForm, zum Herunterladen oder Bestellen unter www.land-inform.de.

Ansprechpartner DVS

Die in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) angesiedelte DVS ist der Knotenpunkt für alle Partner in den Bundesländern, die an der Entwicklung ländlicher Räume arbeiten. Die DVS bringt die Akteure zusammen, informiert zu wichtigen Themen, Neuerungen und guten Praxisbeispielen in der Ländlichen Entwicklung.

www.netzwerk-laendlicher-raum.de

Erscheinungsdatum:  21.12.2015