Navigation und Service

Logo der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Link zur Startseite)

Wir über uns

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) ist eine bundesunmittelbare rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts mit Dienstherreneigenschaft im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Die BLE wurde zum 1. Januar 1995 gegründet. Sie entstand durch Zusammenlegung der ehemaligen Bundesanstalt für landwirtschaftliche Marktordnung (BALM) und des ehemaligen Bundesamtes für Ernährung und Forstwirtschaft (BEF). Die BLE untersteht der Rechts- und Fachaufsicht des BMEL.

Organe der BLE

Geleitet wird die BLE durch den Präsidenten. Der Präsident führt die Geschäfte und vertritt die BLE nach außen.

Der Verwaltungsrat berät die Bundesanstalt bei der Erfüllung ihrer fachlichen Aufgaben. Er unterbreitet dem Bundesministerium Vorschläge in Angelegenheiten aus dem fachlichen Aufgabenbereich der Bundesanstalt. Bei allen grundsätzlichen Fragen, insbesondere bei der Ernennung der Präsidenten und des Vizepräsidenten bzw. der Vizepräsidentin sowie bei einer Änderung der Satzung, wird der Verwaltungsrat vom BMEL gehört. Darüber hinaus befindet er über die Einsetzung von Fachbeiräten und stimmt deren Tätigkeit untereinander ab. Aufgabe der Fachbeiräte ist die unmittelbare Beratung der Organe der Bundesanstalt in Fragen des jeweiligen Fachbereichs. Der Verwaltungsrat besteht aus Vertretern der Wirtschaft, der Bundes- und Landesverwaltung und der Verbraucher.

Dienstsitz, Außenstellen und Büros

Der Hauptsitz der BLE befindet sich in Bonn-Mehlem. Zur BLE gehören weiterhin Außenstellen und Büros. Die Außenstellen und ausgelagerte Referate befinden sich in Hamburg, München und Weimar. Büros für Aufgaben der Qualitätskontrolle finden sich in Bremerhaven, Frankfurt/Main (Flughafen, Großmarkt), Hamburg (Hafen, Großmarkt) und Köln.

Servicemenü