Navigation und Service

Logo der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Link zur Startseite)

Vermittlung von Fachkräften und APOs zur FAO

Die BLE nimmt im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Aufgaben in einzelnen Angelegenheiten hinsichtlich der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) wahr. Dazu zählen die Beratung und Unterstützung von Bewerbern auf reguläre Posten der FAO sowie das Programm für Beigeordnete Sachverständige (sogenannte Associate Professional Officer - APO) bei der FAO.

Beratung von Fachkräften auf Stellenausschreibungen der FAO

Die FAO bietet in den Bereichen Ernährung, Landwirtschaft, Forsten und Fischerei ein weites Spektrum an Beschäftigungsmöglichkeiten. Die Bundesrepublik Deutschland ist bestrebt, den Anteil der Mitarbeiter in internationalen Organisationen zu erhöhen. Zu diesem Zweck erhalten Fachkräfte, die sich für eine Mitarbeit bei der FAO interessieren, telefonische oder E-Mail-Beratung zum Bewerbungsverfahren und den Bewerbungsunterlagen. Ansprechpartner für diese Beratung ist in der BLE das Referat "Internationale Zusammenarbeit und Welternährung" (Referat 323). Die Bewerbungen selber richten Sie bitte direkt an die in dem "Vacancy Announcement" angegebene Adresse der FAO.

Stellenangebote finden Sie auf der Webseite der FAO unter "Vacancy Announcement" oder aber auch im Internationalen Stellenpool des Auswärtigen Amtes.

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Stellenanzeigen der FAO.
Hier finden Sie die Datenbank der aktuellen Stellenanzeigen beim Auswärtigen Amt

Bei einer Bewerbung wird die Beachtung der "Guidelines to Applicants" der FAO und der BLE-Bewerbungshinweise empfohlen. Für eine erste Orientierung der Einkommensmöglichkeiten bieten sich die allgemeinen Informationen der UN zu "Salaries, Allowances, Benefits and Job Classification" an.

APO-Programm bei der FAO

Neben den regulären Stellenangeboten der FAO (Professional Vacancies) gibt es für junge Nachwuchskräfte die Möglichkeit, am Programm für Beigeordnete Sachverständige zur FAO teilzunehmen oder auch als Praktikant bei der FAO zu arbeiten. Beigeordnete Sachverständige sind international bekannt als sogenannte Associate Professional Officer (APO), Junior Professional Officer (JPO) oder auch Associate Expert (AE).

Die Bundesrepublik Deutschland ist bestrebt, eine angemessene Präsenz deutscher Mitarbeiter in internationalen Organisationen zu erreichen.

Mit diesem Ziel und im Auftrag der Bundesregierung führt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) das Nachwuchsförderungsprogramm "Beigeordnete Sachverständige zu internationalen Organisationen" (APO-Programm) durch.

Das Programm leistet einen Beitrag zur multilateralen Entwicklungszusammenarbeit und bietet zu den in den internationalen Organisationen geltenden Bedingungen die Möglichkeit, internationale Berufserfahrungen zu sammeln.

Für die FAO erfolgt die Organisation, Vermittlung und begleitende Betreuung des Programms durch die BLE in Zusammenarbeit mit dem Büro für Führungskräfte zu Internationalen Organisationen (BFIO/ZAV) der Bundesagentur für Arbeit.

Die Bewerbungen sind an das Büro für Führungskräfte zu Internationalen Organisationen der Bundersagentur für Arbeit (BFIO/ZAV) zu senden, bitte beachten Sie die Bewerbungskriterien (BIFO/Programm Beigeordnete Sachverständige ) sowie unsere Hinweise für Bewerber zum APO-Programm.

Es besteht die Möglichkeit, durch Bekanntgabe der E-Mail-Adresse in eine Interessentenliste eingetragen zu werden und bei Veröffentlichung der Stellenausschreibungen diese direkt zugesandt zu bekommen. Ansprechpartner für diesen Service ist in der BLE das Referat "Internationale Zusammenarbeit und Welternährung" (323).

Stellen des APO-Programmes zu anderen internationalen Organisationen als der FAO werden vom BFIO/ZAV ausgeschrieben. Das Auswärtige Amt betreibt ebenfalls einen internationalen Stellen- und Personalpool.

Servicemenü