Navigation und Service

Logo der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Link zur Startseite)

Beihilfen für die Private Lagerhaltung

Zum Zwecke der Stützung landwirtschaftlicher Einkommen sieht die EU-Agrarmarktordnung neben der öffentlichen Lagerhaltung auch die private Lagerhaltung als Teil des Sicherungsnetzes vor.

Durch die Gewährung einer Beihilfezahlung können betroffene Marktteilnehmer in einer besonders schwierigen Marktlage darin unterstützt werden, Waren erst nach einer bestimmten Lagerzeit auf den Markt zu bringen. Ziel ist es, durch Marktentlastung Preisstützung zu erreichen.

Angesichts der aktuellen Lage auf dem Agrarmarkt der EU werden solche Beihilfemaßnahmen nur noch fakultativ – also nur in bestimmten Markt beeinflussenden Situationen - durch die europäische Kommission beschlossen und zwar u. a. für folgende Erzeugnisse:

Rechtsgrundlage ist die VO (EU) Nr. 1308/2013 in Verbindung mit der VO (EG) Nr. 826/2008.

Die BLE ist zuständig für die Durchführung der privaten Lagerhaltung in der Bundesrepublik Deutschland.

Beschließt die EU-Kommission, eine Maßnahme auf dem Sektor der privaten Lagerhaltung durchzuführen, werden dazu erlassene Rechts- und Verwaltungsvorschiften sowie die erforderlichen Antragsformulare auf dieser Seite veröffentlicht.